02202 - 55 494
previous arrow
next arrow
Slider

Hyposensibilisierung in Bergisch Gladbach

Die Hyposensibilisierung kann man sich anschaulich gesprochen als eine Art Impfung gegen bestimmte Allergene (Allergieauslöser) vorstellen. Das Allergen wird hierbei per Spritze unter die Haut verabreicht. Um das Immunsystem langsam an die Allergieauslöser zu gewöhnen, wird die Dosis nun schrittweise gesteigert. Nach einer erfolgreichen Hyposensibilisierung hat sich das Immunsystem an die Stoffe gewöhnt und reagiert wieder normal, wenn es mit dem Allergen in Kontakt kommt.

Gerade bei Kindern ab fünf Jahren ist die Hyposensibilisierung erfolgversprechend. Da sie jedoch mindestens drei Jahre in Anspruch nimmt und teilweise als unangenehm empfunden werden kann, ist ein diszipliniertes Mitwirken des Patienten erforderlich. Wenn Sie einen erfahrenen und freundlichen Kinderarzt für Hyposensibilisierung in Bergisch Gladbach suchen, stehen wir Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Hyposensibilisierung bei Kindern und Jugendlichen

  • Besonders erfolgversprechend
  • Idealerweise Beginn frühzeitig nach den ersten allergischen Reaktionen
  • In der Regel für Kinder ab fünf Jahren geeignet
  • Dauer: Mindestens drei Jahre
  • Disziplinierte Mitwirkung erforderlich

Wenn Sie Fragen zum Thema Hyposensibilisierung haben, beantwortet Ihr Kinderarzt in Bergisch Gladbach Ihnen diese gerne im persönlichen Gespräch – besuchen Sie uns einfach in unserer modernen Praxis für Kinder- und Jugendmedizin, um mehr zu erfahren.

Höhere Erfolgschancen im Kinder- und Jugendalter

Da im Frühstadium einer Allergie noch keine chronischen Veränderungen eintreten, die nicht mehr reversibel sind, ist die Hyposensibilisierung im Kindes- und Jugendalter besonders erfolgversprechend. Die kindliche Immunabwehr ist noch sehr lernfähig und kann daher schneller und gezielter beeinflusst werden als das voll ausgebildete Abwehrsystem von Erwachsenen.

Ein weiterer Faktor, der sich direkt auf die Erfolgsaussichten auswirkt, ist die Anzahl der jeweilig beteiligten Allergene. Treten die allergischen Reaktionen nur auf ein einzelnes Allergen auf, steigt die Erfolgswahrscheinlichkeit der Therapie. Ein weiterer Vorteil einer Hyposensibilisierung ist, dass in der Regel auch vorbeugende Effekte eintreten, sodass die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Allergien abnimmt. Beispielsweise geht Heuschnupfen seltener in ein Asthma bronchiale über, wenn rechtzeitig mit einer Hyposensibilisierung gegengesteuert wird.

Beratung und Termine

Melden Sie sich online oder unter der Rufnummer 02202 – 55 494, um einen Termin in unserer freundlichen Praxis für Kinder- und Jugendmedizin zu vereinbaren – gerne beraten wir Sie zur Hyposensibilisierung in Bergisch Gladbach und erstellen umgehend einen individuell zielführenden Therapieplan.

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen